jump to navigation

Zahnarzt kämpft weltklasse August 31, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Bürstadt. Der Bürstadter Zahnarzt Dr. Gerhard Weitz hat bei den 29. Sportweltspielen der Mediziner in Garmisch-Partenkirchen zwei Medaillen erkämpft. so das morgenweb:

Weitz startete in der Altersgruppe bis 55 Jahre im Judo. Nach der Einteilung in die Gewichtsklassen begannen die Wettkämpfe am Nachmittag. Zwei Kämpfe benötigte er zum Sieg. Den ersten Kampf beendete er vorzeitig mit einer Fußtechnik und einem direkten Übergang in eine Haltetechnik, dem sein Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Auch im zweiten Kampf gelang es Weitz seinen Kontrahenten früh mit einer Selbstfalltechnik und einer vollen Wertung zu besiegen. Dieser Sieg bedeutete Platz eins. (mehr …)

Erneut Wirbel um Zahnersatz aus dem Ausland August 28, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
2 comments


Staatsanwalt ermittelt gegen McZahn wegen Betrugsverdachts

Die Schlagzeilen um Zahnersatz aus dem Ausland reißen nicht ab. Erst kürzlich schockierte bleihaltiger Zahnersatz aus Fernost Patienten in den USA, nun hat die McZahn AG anscheinend Patienten und Kassen gefälschte Konformitätserklärungen untergejubelt und damit ausgerechnet die Zertifikate gefälscht, die eigentlich das Einhalten deutscher Normen belegen sollten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits wegen Abrechnungsbetrugs an den Krankenkassen. Worauf sollen sich Patienten jetzt noch verlassen? (mehr …)

BVAZ: Klarstellung zum Spezialisten August 27, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

in einem Bericht in der Zeitschrift Dental-Barometer leigt der BVAZ, der Berufsverband der Allgemeinzahnärzte seine Position zum Thema Spezialisierung in der Zahnheilkunde dar:

Der BVAZ und die Spezialisten …

Dr. Günter Kau, Präsident des BVAZDer BVAZ hat sich in den knapp zwei Jahren seit seiner Gründung um die Sache der Allgemeinzahnärzte verdient gemacht: Seine Beharrlichkeit führte zur Beseitigung wissenschaftlich offenkundig ungereimter Stellungnahmen der DGZMK, die inzwischen ihre Leitlinien als vor Gericht bedeutungslos erklärte. Mittlerweile wird unser Verband als eine nicht länger negierbare Größe angesehen, auch wenn einige Gestrige bemüht sind, wenigstens nach außen einen gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
(mehr …)

Venus Supra: Höchster Glanz für alle Komposite und Restaurationen August 26, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Mit Venus Supra bringt der Dentalspezialist Heraeus Kulzer ein neues, universelles Diamantpoliersystem auf den Markt. Die gummierten Vor- und Hochglanzpolierer sind hochgefüllt mit mikrofeinem Diamantpulver und erzielen so lang anhaltendenden Hochglanz für alle Komposit- und Restaurationsarten. Das Zweischrittsystem spart Zeit und Geld, da Venus Supra Polierer autoklavierbar und mehrmals verwendbar sind. (mehr …)

Preiswert, nicht billig: Bezahlbarer Zahnersatz nach deutschen Qualitätsstandards August 25, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Die Importeure sind aufgeschreckt. Derzeit findet man Meldungen wie diese zuhauf – und immer wieder geht es um „das Eine“: ausländischer Zahnersatz ist sicher – wohl dem wers glaubt:

Verbraucherschutzorganisationen warnen immer wieder vor dem „Zahnarzt-Tourismus“. Zugegeben, eine Zahnsanierung zum halben Preis, das klingt verlockend. Doch bevor man sich bei einem Zahnarzt irgendwo im Ausland auf den Behandlungsstuhl legt, sollte man die Vor- und Nachteile genauestens abwägen. Längst gibt es hierzulande Alternativen, bei denen sich kräftig bei den Kosten für Zahnersatz sparen lässt, ohne auf die gewohnten medizinischen Standards zu verzichten. (mehr …)

Zirkoniumoxid auch für den Frontzahnbereich August 24, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Gute Ergebnisse dank großer Lichtdurchlässigkeit – so die DZW

Das große Interesse am Vortrag „Zirkoniumoxid ist nicht gleich Zirkoniumoxid“ des Münchener Materialkundlers Dr. Dipl.-Ing. Peter Schubinski bei der 37. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie Ende Mai in Stuttgart hat einmal mehr gezeigt, wie aktuell dieses Thema ist. Angesichts der vielen Anbieter dieser Keramik fällt eine Beurteilung der qualitativen Materialunterschiede oftmals schwer. Schubinskis Empfehlung: Um Risiken auszuschließen, sollten ausschließlich Produkte von Herstellern mit langjähriger Erfahrung genutzt werden, deren Qualität durch eine Vielzahl klinischer Studien belegt wird – wie beispielsweise Lava Zirkonoxid (3M Espe, mit deutschem Sitz in Seefeld). (mehr …)

Strahlend weiß um jeden Preis? August 23, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
1 comment so far

Ärzte verdienen bestens mit Selbstzahler-Leistungen

Die Ärzte haben erstmals rund eine Milliarde Euro mit Gesundheitsleistungen (Igel) umgesetzt, die nicht von den Krankenkassen, sondern den Patienten selbst bezahlt werden.

Das geht aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen (Wido) für 2007 hervor, die der «Berliner Zeitung» (Donnerstag) vorliegt. Demnach hat mehr als jeder vierte gesetzlich Versicherte diese sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (Igel) aus der eigenen Tasche bezahlt, etwa Augeninnendruckmessungen, die Entfernung von Tattoos oder Gesundheitschecks vor Tauchausflügen. (mehr …)

80 % Zeitersparnis dank einmaliger White Veneers® Einsetzhilfe August 22, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Individuell angefertigte, hauchdünne non-prep Veneers aus Hochleistungskeramik sind grundsätzlich nichts Neues und werden sowohl in den USA als auch in Europa bereits seit Jahren erfolgreich und dauerhaft eingesetzt. Wirklich als revolutionär jedoch lässt sich die patentierte Einsetzhilfe des White Veneers® Systems bezeichnen. Diese neue Technologie vereinfacht dem Zahnmediziner die sonst aufwendige und langwierige Prozedur der adhäsiven Veneer-eingliederung und spart etwa 80 % der sonst üblichen Behandlungszeit. Dieser Zeitvorteil kann der Profitabilität der Praxis zugute kommen oder bietet die Möglichkeit auch interessierten Patienten mit geringerem Einkommen Zugang zu idealtypischen, weißen Zähnen zu ermöglichen. Schnell, schmerzfrei, schön, bezahlbar – mit dieser Maxime werden aktuell auch in Endverbrauchermedien Patienten über die neuen Möglichkeiten informiert und führen den registrierten Praxen regelmäßig neues Klientel zu. Weiterführende Informationen hält das Unternehmen auf Ihren Internetseiten www.white-veneers.de bereit und steht unter der angegebenen Telefonnummer auch mit Rat und Tat zur Seite.

zantomed Handels GmbH

Ackerstr. 5

D-47269 Duisburg

Tel:  0203-80 505 48

Fax: 0202-80 510 44

Mail: whiteveneers@zantomed.de

www.white-veneers.de

Tag der Zahngesundheit 2008: „ … aber bitte mit Spucke!“ August 21, 2008

Posted by toebi in Uncategorized, Zahnmedizin.
Tags: ,
add a comment

Patientenmotivation mit Wrigley’s Extra

Unterhaching, September 2008. Speichel ist das Lebenselixier für Zähne und Zahnfleisch. Grund genug, das Thema „Speichel“ zum Tag der Zahngesundheit am 25. September in den Vordergrund zu stellen. Auch dieses Jahr unterstützt Wrigley Oral Healthcare Programs diese Initiative mit Informationsmaterialien und Wrigley’s Extra Zahnpflegekaugummi, deren zahnmedizinische Relevanz auf ihrer speichelstimulierenden Wirkung beruht. (mehr …)

Wrigley Oral Healthcare:15 Jahre Förderung der Präventionsforschung August 20, 2008

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Preis-Ausschreibung 2009 –

Unterhaching, September 2008. Zum 16. Mal lädt Wrigley Oral Healthcare Programs alle Wissenschaftler und Praktiker, die sich mit der Förderung der Mundgesundheit befassen, zur Bewerbung um den Wrigley Prophylaxe Preis ein. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis steht traditionell unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und gilt in zahnmedizinischen Kreisen als überaus angesehene Auszeichnung.

Das anhaltend hohe Qualitätsniveau der eingegangenen Arbeiten in den letzten 15 Jahren ist ein erfreulicher Beweis für den Stellenwert, den der Wrigley Prophylaxe Preis in Forschung und Praxis einnimmt. Die präventionsorientierte Arbeit vieler junger Wissenschaftler und engagierter niedergelassener Zahnärzte konnte durch diese Auszeichnung unterstützt werden.“, erklärte Professor Werner Geurtsen, Präsident der DGZ, am Rande der diesjährigen Preisverleihung auf der DGZ-Jahrestagung in Würzburg.

Vergeben wird der Preis für neue Erkenntnisse im Bereich der Forschung und der Umsetzung der zahnmedizinischen Prophylaxe in der Praxis oder im öffentlichen Gesundheitswesen. Es können sich angehende und approbierte Zahnmediziner und Mediziner sowie Naturwissenschaftler bewerben. Willkommen sind auch Arbeiten aus der Gruppenprophylaxe. Zusammenfassungen von Dissertationen werden ebenfalls anerkannt. Einsendeschluss ist der 01. März 2009.

Die aktuellen Teilnahmebedingungen für den Wrigley Prophylaxe Preis 2009 können Sie im Internet abrufen unter: www.wrigley-dental.de oder anfordern bei: kommed, Dr. Bethcke, Ainmillerstraße 34, 80801 München, Fax: 089 / 33 03 64 03, info@kommed-bethcke.de.