jump to navigation

Bedeutende Innovationen Philips präsentiert der Fachpresse seine IDS-Neuheiten März 13, 2013

Posted by toebi in Uncategorized.
Tags:
trackback

Köln, Deutschland – „Wir bei Philips wollen bedeutende Innovationen schaffen, die helfen, Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen zu verbessern“, sagte E. Joseph van Elsberg, Senior Vice President Consumer Lifestyle von Philips bei der Präsentation der IDS-Neuheiten.
Und dieser Anspruch wird von Seiten der Wissenschaft bestätigt. „Wir gewinnen zunehmend Erkenntnisse, dass Allgemeingesundheit und Mundgesundheit in Zusammenhang miteinander stehen. Philips Oral Healthcare Produkte spielen eine wichtige Rolle dabei, Patienten zu helfen, eine gute Mundgesundheit zu erreichen“, sagte Professor Dr. Bruno Loos auf dem IDS-Messestand.
Gleich vier Philips Innovationen stellte van Elsberg, der den Bereich Oral Healthcare mit den stark wachsenden Marken Philips Sonicare und Philips ZOOM verantwortet, den 100 Fach-Journalisten und Medienvertretern vor.
Zwei Jahre nach der Weltpremiere präsentiert sich Philips Sonicare AirFloss, das revolutionäre Gerät zur Zahnzwischenraumreinigung, mit vielen Verbesserungen. Es entfernt Plaque-Biofilm in schwer erreichbaren Approximalräumen und verbessert die Gesundheit des Zahnfleisches1 – sanft, einfach und effektiv. Dadurch ist er für all jene Patienten geeignet, die ihre Zahnzwischenräume nicht oder nicht regelmäßig reinigen.
Der neue Philips Sonicare AirFloss ist mit einer automatisierten Sprühstoßfunktion ausgestattet. Der automatische Sprühstoß wird durch langes Drücken aktiviert und ermöglicht eine komplette Reinigung der Zahnzwischenräume innerhalb von 30 Sekunden. Ein neuer schlanker Sprühkopf reicht bis an schwer erreichbare Stellen.
Unterstützung erhielt das Produktkonzept im Rahmen der Präsentation von Professor Dr. Michael J. Noack. Seiner Meinung nach ist „der Approximalraum eine Problemzone für Karies und Parodontitis. Patienten brauchen eine Lösung, um im Zahnzwischenraum Plaque-Biofilm zu managen. AirFloss ist die einfachste“. Und Dr. Carsten Stockleben, einer der Pioniere der Prophylaxe in Deutschland, meinte: „In unserer Praxis empfehlen wir den AirFloss all den Patienten, die bisher keine oder keine konsequente Zahnzwischenraumreinigung betreiben.“
Van Elsberg gilt als eine der treibenden Kräfte hinter dem Wachstum und der bedeutenden Innovationen von Philips Oral Healthcare. Gleiches gilt für die Stärkung der Beziehungen des Unternehmens zu Zahnärzten weltweit. Diese benötigen empfehlenswerte Technologien, um den Patienten praktikable Lösungen an die Hand geben zu können. Oder wie Dr. Höcker, BFSP, sagte: „Moderne Technologien wie die Schalltechnologie machen die Mundpflege intuitiv und patientenfreundlich.
2 von 3
Schallzahnbürsten machen es Patienten mit Parodontalerkrankungen einfacher, die bakterielle Infektion zu kontrollieren.“
Die zweite präsentierte Philips-Neuheit basiert genau auf dieser Schalltechnologie. „Philips Sonicare FlexCare Platinum ist das neueste Mitglied der Schallzahnbürsten-Produktfamilie. Sie wurde speziell dafür entwickelt, Patienten eine gründliche Reinigung zwischen den Zähnen zu ermöglichen. Die neue Philips Sonicare FlexCare Platinum entfernt bis zu 6-mal mehr Plaque-Biofilm zwischen den Zähnen als eine Handzahnbürste2.“
Die Philips Sonicare FlexCare Platinum verfügt über den neuen InterCare Bürstenkopf. Er wird im innovativen ankerlosen In-Mold-Verfahren hergestellt, bei dem die Filamente in verschiedenen Mustern angeordnet werden können. Die Philips Sonicare FlexCare Platinum verfügt über drei verschiedene Putzmodi (Clean, White, GumCare) und drei Intensitätseinstellungen (Normal, Sensitive, Extra Soft), um Patienten eine bessere Kontrolle über das Putzerlebnis zu ermöglichen und eine auf ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmte Reinigungsleistung zu bieten. Neu ist die intuitive Andruckkontrolle. „Die Andruckkontrolle hilft, eine hervorragende Reinigungsleistung sicherzustellen“, erklärte PD Dr. Dirk Ziebolz, Universität Göttingen.
Nach der Übernahme von Discus Dental in 2010 präsentierte Philips auf der diesjährigen IDS zum ersten Mal sein abgestimmtes Zahnpflege-Portfolio. Aus dem Bereich Zahnaufhellung stellte van Elsberg zwei weitere Innovationen vor:
Das neue Philips ZOOM DayWhite ACP / NiteWhite ACP enthält amorphes Calciumphosphat (ACP). Dieses reduziert Sensibilitäten, das Aufhellungsergebnis hält länger, Glätte und Glanz der Zähne werden verstärkt. Philips ZOOM DayWhite ACP / NiteWhite ACP (Neue Formel) sind mit und ohne Fluorid erhältlich.
Das Philips ZOOM lichtaktive 6% H2O2 Gel bietet Zahnärzten ein EU-Kosmetikrichtlinie-konformes Zahnaufhellungsprodukt. Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit entsprechen dem hohen Niveau, das Praxen von Philips gewohnt sind. In maximal vier 15-minütigen Anwendungszyklen wird Philips ZOOM lichtaktives 6 % H2O2 Gel in der Praxis angewendet, um die Aufhellung zu erreichen. Das Philips ZOOM lichtaktive 6% H2O2 Gel schützt den Zahnschmelz, reduziert Sensibilitäten und das enthaltene amorphe Calciumphosphat sorgt für Schimmer und Glanz. Ergänzend zur Praxisbehandlung erhalten Patienten entweder Philips ZOOM DayWhite ACP oder NiteWhite ACP, um zuhause ihr gewünschtes Aufhellungsergebnis zu erreichen. Das Philips ZOOM Aufhellungssystem (Praxisbehandlung und Anwendung zuhause kombiniert) stellt sicher, dass Patienten ihren gewünschten Aufhellungsgrad erreichen – mit verstärktem Glanz und Glätte für ein gesundes, strahlendes Lächeln.
„Das Philips ZOOM lichtaktive 6% H2O2 Gel kann in nur einer Stunde sichtbare Aufhellungsergebnisse erzielen, den Zahnschmelz schützen sowie Glanz und Glätte der Zähne während der Behandlung in der Praxis verstärken“, so Dr. Germán Gómez.
Mit dem Engagement von Philips im Zahnaufhellungsmarkt wird deutlich, dass diese zahnärztliche Leistung eine neue Chance bekommt, ein wichtiges Feld in den Praxen zu werden. Sylvia Fresmann ermutigte dazu, die Wünsche der Patienten nach helleren Zähnen ernst zu nehmen: „Der Dialog mit den Patienten zum Thema Zahnaufhellung sollte ermutigt und nicht abgelehnt werden. Die Diskussion kann ein Einstieg für weitere Behandlungsgespräche sein.“
3 von 3
Fünf Tage haben nun die IDS-Gäste die Möglichkeit, die Philips Innovationen selbst zu erleben. Wieder einmal lädt das Unternehmen die Besucher zum Testen ein. Damit es sogar 50 Prozent mehr Tester werden können, hat man das Standkonzept extra angepasst. Auf einer eigenen Bühne wird außerdem live Zahnaufhellung durchgeführt. Abgerundet wird der Auftritt mit attraktiven IDS-Angeboten, die von den Gästen am Stand geordert werden können.
1 de Jager M, Jain V, Schmitt P, Delaurenti M, Jenkins W, Milleman J, Milleman K, Putt M, J Dent Res 90 (spec iss A). 2011
2 Ward M, Argosino K, Jenkins W, Milleman J, Milleman K, Nelson M

Werbeanzeigen

Kommentare»

1. Product Innovation Project – Studenten entwickeln Prototypen » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich - Mai 16, 2013

[…] besser in der Hand und beansprucht sie nicht über Maßen. Aufgabensteller war in diesem Fall Philips Consumer Lifestyle Klagenfurt, welcher die vorliegenden Prototypen weiterverfolgt, wobei reale […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: