jump to navigation

DGI-Komitee „Nexte Generation“: Triathlon Implantologie mit ÖGI und SGI August 5, 2013

Posted by toebi in DGI.
Tags:
trackback
Zu einem fachlichen und auch sportlichen Wettkampf eingeladen hatte die Nexte Generation-Gruppe der Österreichischen gesellschaft für Implantologie/ÖGI unter Leitung von Prof. Martin Lorenzoni und Priv.Doz. Dr. Michael Payer ihre beiden Partner-Komitees aus der Schweiz und aus Deutschland – Treffpunkt war am 24. und 25. Mai 2013 die Rennstrecke A1 Ring in Spielberg bei Graz. Das erste Zusammentreffen der drei „Nachwuchs-Organisationen“ der implantologischen Fachgesellschaften nach Gründung dieser Komitees anlässlich der Gemeinschaftstagung von DGI, ÖGI und SGI im vergangenen November in Bern war als „Triathlon Implantologie 2020“ angelegt. Unterstützt von Sponsoren aus der Dentalindustrie, ging man in sechs Teams in den Wettkampf. Dr. Ilja Mihatovic/Universität Düsseldorf, Sprecher des DGI-Komitees Nexte Generation unter Federführung von DGI-Vizepräsident Prof. Dr. Frank Schwarz: „Die Teams, in jeweils gleichfarbigen T-Shirts, diskutierten am ersten Tag über ein eigenes Thema, das anschließend vor allen Teilnehmern in Form eines ‚Science Slam’ präsentiert wurde.“ Die fachlichen Beiträge waren anspruchsvoll: Extraction socket, Implantatmaterialien, 3D-Navigation, Weichgewebemanagement, Periimplantitis und Implantatmedizin. Der sportliche Teil stand am Nachmittag auf dem Programm: Auf der Rennstrecke wurden erste Erfahrungen gesammelt, wie man eine solche Herausforderung am besten meistert.

Open Space – und andere Wettkampfdisziplinen
Dr. Mihatovic: „Am zweiten Tag gab es am Vormittag einen Open Space mit Diskussionen über Themen, die die Teilnehmer selbst vorgeschlagen hatten. Bei den drei Runden konnte jeder Teilnehmer frei entscheiden, welcher Diskussion er sich in den einzelnen Runden anschließen wollte.“ Dabei standen Aspekte wie Periimplantitis, Biologisierung von Oberflächen/Ersatzmaterialien, Stammzelleinsatz/-forschung, Tissueengineering und Wachstumsfaktoren auf dem Plan, in einer zweiten Runde eine spannende Debatte zum Einsatz von Implantatsystemen ohne wissenschaftliche Dokumentation und die Frage, ob das ethisch vertretbar ist, außerdem das Thema Sofortimplantation sowie Implantate als Heilbehelfe und produktorientierte aktuelle Punkte zu Implantatlänge und Durchmesser. Perspektivisch orientiert war vor allem die 3. Runde des Open Space: Hier diskutierten die Teams Aspekte wie Implantate vor Wachstumsabschluss, Patient Education und auch die Frage, wie wohl im Jahr 2020 die Zusammenarbeit der Zahnärzte und der Industrie aussehen mag.
Wie bei jedem Wettkampf gab es Disziplinen und Bewertungen. Für die per Zufall zusammengewürfelten Teams des Triathlon Implantologie 2020 hiess das: Punkte für fachliche Präsentationen, für Driften und Bremsen auf der Rennstrecke – und für Pünktlichkeit. Wie bei  Wettkämpfen üblich, endete das Programm mit einer kleinen Siegerehrung und einem Abschlussrennen auf der Kartbahn.

Unterschiede in der Karriereplanung in D – A – CH
„Neben den Fachthemen der Agenda des Treffens entstanden sehr interessante Gespräche über Karriereplanung und auch Unterschiede zwischen Österreich, Schweiz und Deutschland in der Berufsausübung“, berichtet Dr. Mihatovic. „Diese Einblicke waren für uns als DGI-Komitee interessant, da einige spannende Ideen unter den Komitees ausgetauscht wurden und hilfreiche Informationen zur Weitergabe an junge Kolleginnen und Kollegen gesammelt werden konnten.“
Ziel der Tagung war die Unterstützung einer engeren Zusammenarbeit der Fachgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und dieses Ziel ist eindeutig erreicht worden: „Aufgrund der guten Resonanz der Teilnehmer und des regen fachlichen Austausches sind viele Interessante Kontakte geknüpft worden. Diese sollen durch weitere Tagungen und eine kontinuierliche Kommunikation mittels einer geplanten DGI NG Plattform gefestigt werden.“ Was bei diesem ersten Triathlon an Inhalten und Ergebnissen entstanden ist, werden die Nexte Generation-Gruppen noch ausführlicher publizieren. Zur Bilanz gehört ganz klar jetzt schon: „Ein solcher Triathlon soll wiederholt werden – möglicher Austragungsort in zwei Jahren wäre Deutschland.“ Ein nächstes Treffen steht allerdings früher an: Das DGI-Komitee Nexte Generation hat aktiv an der Gestaltung des DGI Kongresses 2013 Ende November in Frankfurt mitgearbeitet und sich mit einem eigenen Programmkonzept eingebracht. Dr. Mihatovic: „Einige der Teilnehmer am Triathlon werden dann auch nach Frankfurt kommen. Wir freuen uns alle auf einen spannenden Kongress!“

Werbeanzeigen

Kommentare»

1. Implantate - August 29, 2013

hey! Seine gute und sehr informative Blog. Ich mag diesen Artikel Dank für teilen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: