jump to navigation

Heraeus Kulzer erweitert Kooperation mit DEKEMA: Feuer und Flamme Februar 23, 2014

Posted by toebi in Aktuelles.
Tags:
trackback

Heraeus Kulzer erweitert seine Kooperation mit dem renommierten Dental-Keramikofen-Hersteller DEKEMA. Teil des Produktportfolios sind ab sofort der Keramikbrennofen Austromat D624 und der Austromat D654 press-i-dent, ein Kombiofen zum Brennen und Pressen von Dentalkeramiken.

Genau wie der Hanauer Werkstoffspezialist Heraeus Kulzer hat sich das Traditionsunternehmen DEKEMA als Ziel gesetzt, Zahntechnikern als verlässlicher Partner zur Seite zu stehen. Aus diesem Grund hat sich Heraeus Kulzer entschieden, auf die technisch hochwertigen Brennöfen des deutschen Spezialisten DEKEMA umzusatteln.

 Doppeltes Know-how für beste Qualität

Die Brennöfen werden von DEKEMA in Freilassing produziert und von dort direkt an die Kunden gesandt. „Wir haben uns für die Aufnahme dieser Keramikbrennöfen in unser Portfolio entschieden, um unseren Kunden auch weiterhin die besten Geräte auf dem Markt anbieten zu können. Dies gelingt uns durch die Kooperation mit DEKEMA“, erklärt Harald Kubiak-Eßmann, Produktmanager Veneerings bei Heraeus Kulzer.

Präzise Brenn- und Pressergebnisse

Der Austromat D624 eignet sich zum Brennen von Dentalkeramik unter Vakuum, der Austromat D654 press-i-dent als Kombiofen zum Pressen und Brennen von Zahnkeramik mit oder ohne Vakuum. Beide Öfen lassen sich einfach bedienen und zeichnen sich durch zuverlässige Brenn- und Pressergebnisse aus. Für eine hohe Qualität sorgen auch die konstante Temperaturregelung und die starke Vakuumleistung der Geräte. Anwender erhalten so gleichbleibende Keramikergebnisse mit hoher Transparenz und exakter Farbgebung.

 

Einfach unkompliziert

Die Geräte kommen einsatzbereit beim Zahntechniker an: Die HeraCeram Keramik-Programme sind bereits vorinstalliert. Weitere Programme lassen sich unkompliziert aus dem Internet in den Programmspeicher hochladen. Um seinen Kunden einen Rundumservice und professionelle Wartung zu gewährleisten, ließ Heraeus Kulzer seine Anwendungstechniker vom Hersteller der Brennöfen schulen. Bei technischen Fragen können sich Anwender an den Geräteservice von Heraeus Kulzer oder an DEKEMA wenden.

 

Interessierte Anwender erhalten die Geräte über den Customer Service von Heraeus Kulzer oder den Außendienst. Die Brennöfen werden ausschließlich im Direktvertrieb angeboten.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: