jump to navigation

Entzündung am Implantat – schicksalhaft oder vermeidbar? Januar 8, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
Tags:
trackback
  1. Experten Symposium des BDIZ EDI am 15. Februar 2015 in Köln, Hotel Dorint am Heumarkt

Referenten: Albrektsson, Rößler, Tenenbaum, Smeets, van Dyke, Sculean, Quirynen, Neugebauer

 

der BDIZ EDI feiert ein weiteres Jubiläum. Zum 10. Mal sucht der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) nach Antworten auf aktuelle und gleichzeitig brisante Fragen der oralen Implantologie. Am Sonntag, dem 15. Februar 2015, geht es in Köln um die Entzündung am Implantat – und genauer um die biologischen Aspekte bei der Periimplantitis. Ebenfalls zum 10. Mal wird sich die Europäische Konsensuskonferenz (EuCC) unter Federführung des BDIZ EDI am Tag zuvor mit der Thematik beschäftigen und einen Praxisleitfaden zur Entzündung am Implantat bzw. zur Periimplantitis erstellen und gleichzeitig den Praxisleitfaden der 3. EuCC aus dem Jahr 2008 einem Update unterziehen. 

 

Das Experten Symposium findet erstmals unter wissenschaftlicher Leitung von BDIZ EDI-Vorstandsmitglied Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer statt. Der Mitarbeiter von Professor Dr. Dr. Joachim E. Zöller an der Universität Köln ist heute in Gemeinschaftspraxis in Landsberg am Lech tätig und leitet seit Jahren für den BDIZ EDI den Qualitäts- und Registerausschuss, der sich mit diversen Materialtestungen rund um die Implantatbehandlung beschäftigt.

 

Das eintägige Experten Symposium ist fester Bestandteil im zahnärztlichen Jahreskalender und bildet seit zehn Jahren, immer in Köln, den Auftakt zum Veranstaltungsreigen der praxisorientierten Fortbildung in Deutschland. Gleichzeitig bietet die thematisch mit dem Experten Symposium einhergehende Europäische Konsensuskonferenz (EuCC) des BDIZ EDI seit 2006 einen jährlichen Leitfaden im Umgang mit dem jeweiligen Thema. In das Gremium der EuCC werden gleichermaßen Praktiker und Hochschullehrer aus Deutschland und Europa berufen, die auf der Basis eines Arbeitspapiers diskutieren und den Konsensus suchen. (Alle Praxisleitfäden der EuCC unter www.bdizedi.org > Zahnärzte > Praxisleitfaden).

 

Zum Jubiläum bietet das Experten Symposium ein Programm mit viel internationaler Beteiligung. Die englischen Vorträge werden simultan übersetzt. Hochkarätige Referenten aus Frankreich, den U.S.A., Schweden und Belgien, der Schweiz und Deutschland werden die Entzündung am Implantat von allen Seiten beleuchten. So fokussiert Prof. Dr. Tomas Albrektsson aus Göteborg den marginalen Knochenverlust bei Implantaten in Relation zur Parodontitis. Im Anschluss widmet sich Prof. Dr. Ralf Rößler von der Praxishochschule Köln der verlässlichen Diagnostik einer präklinischen Periimplantitis. Prof. Dr. Henri Tenenbaum von der Universität Straßburg betrachtet Langzeitrisiken unter mikrobiologischen Aspekten. Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gibt Antwort auf die Frage, wie die Periimplantitisbehandlung mit lokaler Antibiotika-Applikation funktioniert. Prof. Dr. Tom van Dyke aus Boston referiert über den therapeutischen Nutzen von entzündungshemmenden Medikamenten und Immunmodulatoren bei der Periimplantitisbehandlung, während Prof. Dr. Anton Sculean aus Bern nach Alternativen für die medikamentös unterstützte Periimplantitisbehandlung sucht. Prof. Dr. Marc Quirynen aus Leuven geht im Anschluss der Frage nach, welchen Einfluss der allgemeine Gesundheitszustand auf das Risiko ausübt, eine Periimplantitis zu entwickeln. Last but not least stellt Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer Erfolgsfaktoren der rekonstruktiven Periimplantitistherapie vor.

 

Tagsüber Fortbildung und abends Kölner Karneval mit der Sonntagssitzung „Die Grosse von 1823“ lautet die Devise auch beim 10. Experten Symposium des BDIZ EDI. Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller ist nicht nur Vizepräsident des BDIZ EDI, er ist seit 2012 auch Präsident der ältesten Kölner Karnevalsgesellschaft „Die Grosse von 1823“.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: