jump to navigation

Lokalanästhetika von Septodont Januar 14, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
Tags:
trackback

Die Infiltrationsanästhesie mit 39% und die Leitungsanästhesie mit 18% sind eine der Positionen mit den höchsten relativen Häufigkeiten in der Zahnarztpraxis (KZBV Jahrbuch 2014). Dem Behandler stehen verschiedene Techniken zur Verabreichung von Lokalanästhetika für den Anästhesieerfolg zur Verfügung. Maßgebend ist aber auch die Berücksichtigung des Patienten als Individuum. Risikopatienten, junge, ältere und erkrankte Patienten sowie Patienten mit Einschränkungen bedürfen der Berücksichtigung der zu verabreichenden Menge bzw. des Wirkstoffes.

Septodont ist weltweit mit einer Produktion von 500 Millionen Zylinderampullen jährlich der führende Anbieter in der zahnärztlichen Lokalanästhesie. Septanest ist in 70 Ländern durch die jeweiligen Gesundheitsbehörden zugelassen, insbesondere auch durch die als besonders kritisch geltende amerikanische Zulassungsbehörde FDA.

Der Herstellungsprozess der Lokalanästhetika ist die Expertise von Septodont. Zusätzlich zu Septanest mit dem bewährten Wirkstoff Articain, bietet Septodont in Deutschland Xylonor 2% Special mit dem Wirkstoff Lidocain und Scandonest 3% ohne Vasokonstriktor mit dem Wirkstoff Mepivacain an. Ansprechpartner für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz ist die Septodont GmbH in Niederkassel.

Mehr Infos zur Herstellung auf YouTube, Stichwort „Lokalanästhetika von Septodont“.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: