jump to navigation

50 Jahre Impregum Polyether: Dem macht keiner was vor! April 19, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

die 1960er sind als Jahre des Umbruchs in die Geschichte eingegangen, sie wurden u. a. geprägt von den Beatles, von Flower-Power und der Eroberung des Weltraums. Für Veränderung in der Zahnheilkunde sorgten zu dieser Zeit bahnbrechende Entwicklungen, zu denen das erste Polyether-Abformmaterial Impregum gehört. Eingeführt wurde dieses von 3M ESPE vor exakt 50 Jahren, und es setzt bis heute Maßstäbe in der Präzisionsabformung.

Doch wie ist es möglich, dass ein Material auch nach einem halben Jahrhundert noch die modernen Anforderungen seiner Anwender erfüllt und jeder klinischen Situation gewachsen ist? Dafür sorgten kontinuierliche Weiterentwicklungen und Optimierungen.

Entwicklung

Zu den wichtigsten Meilensteinen in der Produktentwicklung gehörte sowohl die Einführung von Impregum F für die Einphasenabformung 1987 als auch 1994 die des automatisch mit dem neuen Pentamix-Gerät anmischbaren Impregum Penta. Es folgten im Jahr 2000 die Soft-Varianten des Materials, die eine vereinfachte Handhabung ermöglichten, ohne die bekannten positiven Eigenschaften der Polyether zu beeinträchtigen. Die schnell abbindenden Quick-Varianten wurden schließlich 2004 eingeführt und erhöhen dank verkürzter Behandlungszeit den Patientenkomfort.

Top-Eigenschaften

Mit dem ursprünglichen, seit 1965 verfügbaren Polyether hat das gesamte Impregum-Portfolio von 3M ESPE verschiedene Eigenschaften gemeinsam. Dazu zählen eine hohe Zeichnungsschärfe, die dem exakten Anfließverhalten durch die natürliche Hydrophilie des Materials zu verdanken ist, sowie die dimensionsgetreue Wiedergabe. Letztere wird sichergestellt, da Polyether additionsvernetzend sind und nahezu keine Schrumpfung aufweisen. Hinzu kommen eine hohe Standfestigkeit, ein exaktes Abbindeverhalten und ein gutes Rückstellvermögen.

Material für höchste Ansprüche

Auf Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung in Kombination mit Innovationsgeist ist es 3M ESPE gelungen, die Materialklasse fortwährend zu optimieren. So setzt Impregum Polyether auch an seinem 50. Geburtstag noch Maßstäbe hinsichtlich der erzielten Genauigkeit – selbst bei anspruchsvollsten Indikationen.

Weitere Informationen unter www.3MESPE.de/Impregum.

Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten

Seefeld, den 16. April 2015

Zeichen mit Leerzeichen: 2.170

Über 3M ESPE

Unter der Marke 3M ESPE entwickelt, produziert und vertreibt die 3M Deutschland GmbH am Standort Seefeld bei München mehr als 2.000 Dentalprodukte für die Zahnmedizin und Zahntechnik. Weltweit bietet sie den Zahnärzten und Zahntechnikern auf der Basis von innovativen 3M Technologien eine breite Palette hochwertiger Materialien und Systeme.

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 32 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 90.000 Menschen und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.de, Facebook oder auf Twitter@3M_Die_Erfinder

3M, ESPE und Impregum sind Marken der 3M Company.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: