jump to navigation

DGÄZ und Universität Greifswald:2. Masterstudiengang „Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion“ am Start Mai 14, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

„Die DGÄZ entwickelt sich kontinuierlich weiter,“ sagt DGÄZ-Präsident Prof. Dr. mult. Robert Sader/Frankfurt, „und dazu gehört an vorderster Stelle, etwas für diejenigen Kolleginnen und Kollegen zu tun, die sich ihrerseits weiterentwickeln wollen. Unser Masterstudiengang an der Universität Greifswald, um ein aktuelles Beispiel zu nennen, ist sehr gut angekommen und hat uns den großen Bedarf aufgezeigt: Inzwischen haben sich so viele Interessenten für einen weiteren Masterstudiengang ‚Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion’ bei uns gemeldet, dass wir nach dem sehr erfolgreichen ersten nun den zweiten Studiengang starten können, wie immer unter akademischer Federführung der Universität Greifswald.“ Dort geht es nun in Kürze los, mit gleich zwei Modulen, vom 4. – 6. Juli 2015. Insgesamt 21 Module in 12 Terminblöcken stehen auf dem Studienplan und führen die Masterstudierenden außer nach Greifswald auch nach München, Aachen, Wuppertal, Frankfurt und Westerburg. „Wir haben Anmeldungen aus dem ganzen Bundesgebiet“, so Sader, „so gibt es für alle einmal eine weitere und einmal eine kürze Anreise. Vor allem aber können wir an diesen drei Standorten die Top-Experten zum Thema bieten, darunter Hochschul-Kollegen wie beispielsweise Edelhoff, Wolfart, Beuer und aus dem Bereich KFO Stellzig-Eisenhauer; dazu kommen, was uns sehr wichtig ist, hocherfahrene Kollegen mit Praxis-Expertise in diesen Themenfeldern wie Schlee, Cacaci, Krueger-Janson und viele andere mehr.“

Pro Modul kommen auf die Teilnehmer Kosten zu in Höhe von 1.150.- Euro. Um das Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten noch weiter zu wecken, hat die Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der DGÄZ ein auch finanziell besonderes Angebot entwickelt: Wer sich verpflichtet, im Anschluss an das Studium die Ergebnisse seiner Master-Thesis in Fachpublikationen zu veröffentlichen oder auf wissenschaftlichen Fachkongressen zu präsentieren, erhält einen Rabatt, der in etwa den Kosten von drei Modulen entspricht. „Außerdem bietet die Universitätsmedizin Greifwald ein Ratenzahlungsmodell an“, so Sader, „denn wir sehen ja, dass sich viele junge Kolleginnen und Kollegen für diese Themen-Konstellation besonders interessieren. Sie erleben, wie hoch das Interesse der Patienten an Ästhetik ist – und sie wollen das nicht mit ‚Deko-Zahnmedizin’ beantworten, sondern fundiert und mit explizitem Blick auf die Funktion. Diesen Anspruch begrüßen wir unbedingt und sind hier mit der Universität Greifswald ganz klar auf einer Linie: Ästhetik und Funktion gehören zusammen. Oder, um es auch ein wenig provokanter auszudrücken: Funktion geht auch ästhetisch…“

Die Absolventen des akkreditierten Studiengangs dürfen nach erfolgreicher Abschlussprüfung den international anerkannten Titel Master of Science „M.Sc.“ tragen – ein Signal nicht nur an die Patienten, wie Professor Sader betont: „Auch forensisch sorgt die Qualifikation für ein gutes ‚standing’ bei eventuellen Auseinandersetzungen.“ Generell stünden aber vor allem der Spaß an der modernen Zahnheilkunde, an der Kombination aus Wissenschaft und Praxis, am eigenen Können und nicht zuletzt an den gemeinsamen Erlebnissen im Vordergrund – plus große Unterstützung durch das wachsende Netzwerk an erfahrenen Kolleginnen und Kollegen: „Wir haben das bei unserem ersten Studiengang erlebt – und sehen, wie eng verbunden sich die Teilnehmer bleiben, oft auch mit den Dozenten“, so Sader, der ebenfalls zu den Modul-Providern gehört, wie die Dozenten bei diesem Studiengang heißen. „Wir laden herzlich ein, sich mit dem Angebot und dem spannenden Programm näher zu befassen. Der Studiengang ist startklar – und nur wenige Plätze sind noch frei. Wir freuen uns sehr auf unsere Master-Studierenden, die Anfang Juli zusammen mit uns im schönen sommerlichen Greifswald an den Start gehen!“

Infos & Kontakt: www.dgaez.de // www.masterzahn-greifswald.de

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: