jump to navigation

Patienten-Beratung für eine nachhaltige Mundhygiene Mundspülungen als Teil der täglichen 3-Fach-Prophylaxe Juli 28, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

Für eine dauerhafte Mundgesundheit ist die effiziente Biofilm-Kontrolle von zentraler Bedeutung. Das Prophylaxe-Gespräch bietet eine geeignete Möglichkeit, individuelle Bedürfnisse des Patienten und mögliche Unsicherheiten bezüglich der täglichen Mundhygiene zu besprechen und ihn für eine nachhaltige Betreuung zu gewinnen. Der Patient sollte verstehen: Karies und Parodontalerkrankungen werden vor allem durch eine unzureichende Entfernung des dentalen Biofilms verursacht – jedoch kann gute Prophylaxe wesentlich dazu beitragen, die Zähne gesund zu erhalten. Dabei spielt die tägliche 3-Fach-Prophylaxe eine grundlegende Rolle: Hierbei wird die mechanische Zahnreinigung mithilfe von Zahnbürste und Interdentalbürste oder Zahnseide, durch die Anwendung einer antibakteriellen Mundspülung (z.B. Listerine®) sinnvoll ergänzt.

Die Seite http://www.listerineprofessional.de/initiative-3-fach-prophylaxe gibt Dentalexperten Services rund um die Integration von Mundspülungen in die tägliche Mundhygiene an die Hand und unterstützt sie so bei der Prophylaxe-Beratung der Patienten.

Neben gesunder Ernährung, regelmäßigen Kontrollterminen beim Zahnarzt und professioneller Zahnreinigung ist die häusliche Prophylaxe eine wichtige Maßnahme, um Zahnschäden und Erkrankungen im Mundraum zu vermeiden und den natürlichen Zahnbestand langfristig gesund zu erhalten. Deshalb müssen Patienten lernen, für ihre Mundgesundheit Verantwortung zu tragen. Zahnärzte und zahnmedizinisches Fachpersonal sind zentrale Partner des Patienten in der Prophylaxe-Beratung und -Anleitung für eine nachhaltige Mundgesundheit. Im Rahmen des persönlichen Patientengesprächs kann verdeutlicht werden, weshalb zusätzlich zur vertrauten mechanischen Zahnreinigung mit Zahnbürste und Zahnzwischenraumpflege eine antibakterielle Mundspülung angewendet werden sollte.

Vorteile der Mundspülung dem Patienten erklären

Welchen Zusatznutzen bieten Mundspülungen?

Viele Patienten legen Wert auf eine gründliche Mundhygiene, verwenden aber noch keine Mundspülungen, da sie über deren Zusatznutzen noch nicht ausreichend informiert sind. Daher ist es wichtig, im Beratungsgespräch über den deutlichen Mehrwert des Mundspülens aufzuklären: Klar ist, dass die Zahnreinigung mithilfe von Zahnbürste und Interdentalbürste oder Zahnseide die unerlässliche Basis einer gründlichen Mundhygiene bildet. Allerdings machen Zähne nur etwa 25% des gesamten Mundraumes aus. Außerdem kann nach dem Zähneputzen und der Interdentalreinigung oftmals noch Biofilm vorhanden sein. Schwer zugängliche Bereiche, z.B. im hinteren Teil des Mundes können leicht verfehlt werden. Eine Mundspülung kann hier weiterhelfen. Die in Listerine Mundspülungen enthaltenen lipophilen ätherischen Öle (Eukalyptol, Thymol, Menthol und Methylsalicylat) durchdringen den Biofilm und reduzieren die Keimzahl deutlich. Die Struktur des Biofilms wird zersetzt, indem die ätherischen Öle Zellwände von Keimen im Biofilm zerstören. Dadurch wird der Biofilm gelockert und gelöst, auch an Stellen, an die Zahnbürste und Zahnseide nicht ausreichend hingekommen sind. Entsprechend konnte bei Patienten, die 6 Monate lang 2-mal täglich mit Listerine spülten, eine Reduktion des Biofilms um 36% festgestellt werden im Vergleich zu Zähneputzen und Zahnseide allein.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: