jump to navigation

Vollanatomisch ausgearbeitete Okklusalflächen Februar 26, 2016

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

Heraeus Kulzer erweitert SLM-Angebot der cara Zentralfertigung

  Mit cara Selective-Laser-Melting (SLM) anatomic+ bietet Heraeus Kulzer Anwendern ab Februar 2016 eine neue Form der Qualität: im SLM-Verfahren additiv gefertigte Arbeiten mit vollanatomisch ausgearbeiteten Okklusalflächen. Die neue Option liefert günstige Voraussetzungen für die finale Adaption der Oberfläche und verkürzt die Nachbearbeitungszeit im Labor. Anwender haben künftig die Möglichkeit, zwischen der bewährten SLM-Qualität und einer neuen anatomischen Variante zu wählen.

„Mit cara SLM anatomic+ ermöglichen wir Anwendern, monolithischen Zahnersatz auf Cobalt-Chrom-Basis in höchster Qualität wirtschaftlich herzustellen“, erklärt Christoph Klein, Produktmanager bei Heraeus Kulzer im Bereich cara. „Die Arbeiten mit vollanatomisch ausgearbeiteten Kauflächen erreichen den Anwender trotz des aufwendigen Herstellungsprozesses, wie gewohnt, nach 48 Stunden“. Der Vorteil: Große Teile der Nacharbeit finden schon im Fertigungszentrum statt. Die Supportstruktur wird beseitigt und die anatomischen Anteile schonend bearbeitet, um nach Möglichkeit keine Kontaktpunkte zu entfernen. Dies sorgt für glatte Oberflächen. Die Ausarbeitung wird dabei von geschulten Zahntechnikern ausgeführt – ebenso werden weiterhin alle Gerüste vor der Auslieferung fachmännisch geprüft. Auf einen erneuten Abstrahlvorgang wird bewusst verzichtet: Dies ermöglicht eine einfache Gummierung und Politur im Labor. Für den Zahntechniker verkürzt sich dadurch die Nacharbeit deutlich – auch die Wirtschaftlichkeit wird gesteigert. Arbeiten in cara CoCr SLM anatomic+-Qualität können dank des homogenen Gefüges und der präzisen Verarbeitung problemlos unverblendet verwendet werden. Auch für gemischt gelagerte Gerüste bietet anatomic+ eine gute Grundlage. Der Anwender profitiert von der Kombination aus bereits vorgearbeiteten anatomischen Kauflächen und optimalen Voraussetzungen für die anschließende Verblendung.

 

Hohe Modellgenauigkeit

Dank additiver Fertigungsweise lassen sich mit dem SLM-Verfahren sehr filigrane und komplexe Werkstückgeometrien auf CoCr-Basis herstellen. Heraeus Kulzer verwendet bei der Produktion im cara Fertigungszentrum bewusst eine Schichtdicke von nur 20 µm. Beim SLM-Verfahren gilt: Je feiner die Schicht, desto glatter die Oberfläche und dichter das Metallgefüge. Durch die homogene Struktur eignen sich SLM-gefertigte Restaurationen von cara gleichermaßen für den Einsatz in der Verblendtechnik und für vollanatomische monolithische Indikationen. Feine Schichtstärken und der optimierte cara Glühprozess schaffen spannungsfreie Gerüste mit dünnen Rändern und einer hervorragenden Passung. Das cara CoCr SLM eignet sich für die Konstruktion von Kronen, Brücken mit bis zu 16 Gliedern, Teleskopen sowie Implantatsuprastrukturen – besonders bei geringen Platzverhältnissen.

 

Passende Lösungen schaffen

SLM anatomic+ eröffnet dem Anwender ergänzend zum Standard-SLM eine weitere Option im cara System. Bei beiden Produktvarianten profitieren sowohl Labor als auch Zahnarzt und Patient von den homogenen und passgenauen Gerüsten. Für die ausgelagerte Herstellung stehen im cara Fertigungszentrum neueste Technik und erfahrene Mitarbeiter zur Verfügung. Das Unternehmen arbeitet auch künftig daran, sein Angebot auf die Bedürfnisse von Anwendern zuzuschneiden und als Partner des Labors Komplettlösungen aus einer Hand zu liefern.

 

Einen Eindruck zur Fertigungsweise im SLM-Verfahren bei Heraeus Kulzer erhalten Interessierte im Video unter http://www.heraeus-kulzer.de/cara-SLM-video. Weitere Informationen zum cara SLM-Fertigungsverfahren und dem erweiterten Angebot cara SLM anatomic+ erhalten Interessierte unter http://www.heraeus-kulzer.de/cara-CoCr-anatomic.

 

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: