jump to navigation

GC Initial LiSi Press überzeugt durch Ästhetik und zeitsparende, leichte Verarbeitung Juni 4, 2017

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

Moderne Presskeramik mit außergewöhnlicher Technologie:

Der japanische Dentalspezialist GC versteht sich als Partner der Labore und legt großen Wert darauf, mit seinem Angebot stets am Puls der Zeit zu sein und seine Produkte den Kundenbedürfnissen entsprechend weiterzuentwickeln. Zur IDS 2017 stellte GC die Presskeramik GC Initial LiSi Press mit neuer innovativer Technologie sowie die phosphatgebundene Speed-Einbettmasse für Presskeramiken GC Initial LiSi PressVest vor. Gemeinsam angewendet bieten sie enormes Zeitsparpotenzial und reduzieren zudem Gesundheitsrisiken im Labor.

Die GC Initial Produktfamilie erleichtert Zahntechnikern seit inzwischen fast 15 Jahren die Arbeit durch ihr Angebot an modernsten Werkstoffen für das Dentallabor. Mit GC Initial LiSi stellte das Traditionsunternehmen GC zur IDS 2015 eine spezielle Verblendkeramik für Lithium-Disilikat-Gerüste vor.

 

Zur IDS 2017 knüpft GC mit Initial LiSi Press an den Erfolg der LiSi-Linie an. Die pressbare Lithium-Disilikat-Keramik verbindet die Vorteile moderner Keramiken mit einem besonders einfachen Handling. Ihre hochdichte Mikronisierungs-Technologie (HDM) verwendet gleichmäßig dispergierte Lithium-Disilikat-Mikrokristalle, um die gesamte Glasmatrix zu füllen. Somit überzeugt sie auch nach mehreren Brennvorgängen durch gleichbleibende Stabilität. Besonders hoch ist auch die Biegefestigkeit von über 500 MPa. Die physikalischen Eigenschaften von Initial LiSi Press machen die Restauration ausgesprochen antagonistenfreundlich und resistent gegenüber Abrasion. Die hohe Farbstabilität, warme Farbtöne und die ausgewogene Fluoreszenz sorgen zudem für eine natürliche Ästhetik der Presskeramik.

 

Neben der Qualität ist natürlich auch eine einfache und schnelle Verarbeitung von großer Bedeutung für den Laboralltag. Für eine besondere Arbeitserleichterung bietet der Materialspezialist GC Initial PressVest an, eine kohlenstofffreie phosphatgebundene Speed-Einbettmasse für Presskeramiken. Mit ihrer hohen Fließfähigkeit und einer sich daraus ergebenden langen Verarbeitungszeit ermöglicht die Einbettmasse ein flexibleres Arbeiten vor dem Aufsetzen. Außerdem ist die Einbettmasse für Schnellaufheizverfahren optimiert und für vielfältige Presskeramiktechniken geeignet. Zudem lässt sich mit dieser Einbettmasse in Verbindung mit Initial LiSi Press die nur geringfügig entstehende Reaktionsschicht sehr leicht durch das Abstrahlen mit Glasperlen entfernen – dies spart wertvolle Zeit im Vergleich zu den bisher üblichen Verfahren mit Flusssäure. Somit werden die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen überflüssig und das Gesundheitsrisiko im Labor wird reduziert. Mit LiSi Press und LiSi PressVest erweitert das Familienunternehmen GC die GC Initial LiSi-Linie um zwei weitere überzeugende Produkte, die den Laboralltag erleichtern und die Arbeit deutlich beschleunigen.

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktdaten:

GC Germany GmbH

Seifgrundstraße 2

61348 Bad Homburg

Fon     +49 6172 99596-0

Fax     +49 6172 99596-66

http://www.germany.gceurope.com

info@germany.gceurope.com

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: