jump to navigation

CEREC Basis Curriculum für Zahnärztinnen November 19, 2019

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

Ein komplett neues Fortbildungs-Format, das sich speziell an Zahnärztinnen richtet, gibt einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten des CEREC-Systems als Chairside-Workflow und Labside-Scanner. Das neue CEREC Basis Curriculum, das von November 2019 bis Juni 2020 stattfindet, wird von erfahrenen CEREC-Anwenderinnen gestaltet und richtet sich an Anwenderinnen oder solche, die es werden wollen.

 Die insgesamt sieben Module bestehen jeweils aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Da der Theorieteil als Webinar abgehalten und nur für den praktischen Teil die Teilnahme vor Ort in Berlin notwendig ist, bleibt der zusätzliche Zeitaufwand gering. Dieses Modell ermöglicht eine einfachere Fortbildung, ist vom Preis sehr attraktiv und geht besonders auf die Bedürfnisse der weiblichen Anwender ein.

Besonders Wert wird darauf gelegt, beide CEREC-Systeme zu zeigen – Omnicam und Primescan. Das Curriculum spricht also gleichermaßen Kolleginnen an, die sich ein gebrauchtes Omnicam-Gerät gekauft haben, ein neues System kaufen wollen oder auf die Primescan umsteigen und die neuen Indikationen integrieren wollen. Ein Teil der Fortbildung wird auch die Materialkunde umfassen, denn das Wissen um den richtigen Werkstoff ist essenziell. Dieses Thema ist deshalb in jedem der Module enthalten.

Die drei Referentinnen sind alles erfahrene CEREC-Spezialistinnen:

Dr. Ariane Schmidt ist seit über zehn Jahren CEREC-Anwenderin, -Trainerin und seit 2015 -Mentorin.

Dr. Gertrud Fabel hat bereits seit drei Jahren in München und Berlin „CEREC für Dentistas“ als Tageskurse erfolgreich durch-geführt, wurde 2012 MSC Clinical Dental CAD/CAM und 2014 CEREC-Mentorin.

Dr. Bernhild Stamnitz ist seit 2004 CEREC-Anwenderin, ebenfalls CEREC-Mentorin und arbeitet seit vielen Jahren für diverse Kurse und Schulungen.

Die Module im Überblick

  • Modul 1: Grundlagen klinischen Erfolgs (6./8. November 2019)
  • Modul 2: Brücken (4./6. Dezember 2019)
  • Modul 3: Frontzahnrestaurationen (15./17. Januar 2020)
  • Modul 4: Implantatversorgung (19./21. Februar 2020)
  • Modul 5: Kieferorthopädie (22./24. April 2020)
  • Modul 6: Große Fälle mit DVT-Aufnahmen (13./15. Mai 2020)
  • Modul 7: Mix & Match mit Guided Surgery (17./19.-20. Juni 2020)

Das gesamte Curriculum wird mit 100 Fortbildungspunkten nach BZÄK und DGZMK bewertet und von der Digital Dental Academy (DDA) in Berlin mit Unterstützung von Dentsply Sirona veranstaltet. Einige Module können als Einzelmodul unabhängig vom Curriculum gebucht werden.

Weitere Infos unter www.dda.berlin/de/Kurse/CEREC-Curricula

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: