jump to navigation

Einladung zum Live-Stream: Behandlung mit dem SIROLaser Blue September 30, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

schmerzarm, gewebeschonend, blutungsarm – diese und zahlreiche andere Vorteile sprechen für den Einsatz von
Diodenlasern in der Zahnheilkunde. Um den Fokus auf die Laserzahnheilkunde zu lenken und das Verständnis für die
Anwendung von Lasern zu erhöhen, möchten wir Sie herzlich einladen, via Live-Stream an einer Live-Behandlung teilzunehmen. (mehr …)

Advertisements

Pünktlich zum 25. Tag der Zahngesundheit: Zahnärztliche Prävention für Kinder deutlich gestärkt September 25, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Nicht-Beanstandung der Neufassung ärztlicher Kinder-Richtlinien

 Pünktlich zum 25. Tag der Zahngesundheit ist die zahnärztliche Prävention für Kinder im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) deutlich gestärkt worden. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) genehmigte heute unter Auflagen einen wichtigen Beschluss des Gemeinsamen Bundes­ausschusses (G-BA) zur Neufassung der ärztlichen Kinder-Richtlinien.Damit wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht, in den Richtlinien künftig vom 6. bis zum 64. Lebensmonat insgesamt sechs Verweise vom Kinderarzt (Pädiater) zum Zahnarzt zu verankern. Diese enge Verbindung bestehender zahnärztlicher und ärztlicher Prävention ist ein wichtiger Schritt vor der Einführung weiterer zahnärztlicher Früherkennungs­untersuchungen vor dem 30. Lebensmonat, mit deren Regelung der Gesetzgeber den G-BA bereits beauftragt hat.

Zahnarztbesuch schon ab dem 6. Lebensmonat sinnvoll und wichtig
„Die heutige Entscheidung ist neben dem richtigen versorgungspolitischen Signal auch ein großer Erfolg der lösungsorientierten Zusammenarbeit von Krankenkassen und Zahnärzteschaft. Bereits seit Langem haben wir uns für eine möglichst enge Kopplung von zahnärztlicher und ärztlicher Früherkennung stark gemacht. Denn nur durch einen frühzeitigen Beginn der Prävention mit Durchbruch des ersten Milchzahns lassen sich die bestmöglichen Voraussetzungen für eine dauerhafte Zahn- und Mundgesundheit der kleinen und kleinsten Versicherten etablieren“, sagte Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenzahn­ärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). Zu vielen Eltern sei nach wie vor nicht bewusst, dass ein erster Zahnarztbesuch schon ab dem 6. Lebensmonat sehr sinnvoll und wichtig ist.

„Die neuen Verweise zum Zahnarzt werden dazu beitragen, Eltern rechtzeitig auf den notwendigen Zahnarztbesuch aufmerksam zu machen und damit Karies an Milchzähnen nach Möglichkeit zu vermeiden. Fortgeschrittene Milchzahnkaries ist häufig mit Schmerzen, Zahnzerstörungen und starken Entzündungen verbunden, die nicht selten auch mit Folgeschäden für die Entwicklung des Kiefers und für das bleibende Gebiss einhergehen. Dies kann durch den frühen Zahnarztbesuch vermieden werden. Denn nur bei frühzeitiger Erkennung einer beginnenden Karies ist eine schonende und schmerzfreie Therapie noch möglich.“

Neuregelungen für Verweise zur zahnärztlichen Vorsorge
In den ärztlichen Kinder-Richtlinien sollen damit im Einzelnen künftig folgende Verweise zu zahnärztlichen Untersuchungen enthalten sein:

•        im Zeitraum der U5 (6.-7. Lebensmonat) zur Abklärung von Auffälligkeiten an Zähnen und Schleimhaut,
•        im Zeitraum der U6 (10.-12. Lebensmonat) zur Abklärung von Auffälligkeiten an Zähnen und Schleimhaut,
•        im Zeitraum der U7 (21.-24. Lebensmonat) zur Abklärung von Auffälligkeiten im Kieferwachstum und an Zähnen und Schleimhaut,
•        im Zeitraum der U7a (34.-36. Lebensmonat) zur zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchung,
•        im Zeitraum der U8  (46.-48. Lebensmonat) zur zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchung,
•        im Zeitraum der U9  (60.-64. Lebensmonat) zur zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchung.

Bevor die Regelungen in der Versorgung wirksam werden, muss der G-BA diese noch im „Gelben Kinderuntersuchungsheft“ umsetzen, in dem die Kindervorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 dokumentiert werden.

KZBV überzeugte mit ihren Vorstellungen im Plenum des G-BA
Als stimmberechtigte Trägerorganisation des G-BA hatte die KZBV im Plenum des wichtigsten Entscheidungsgremiums der gemeinsamen Selbstverwaltung Mitte Juni 2015 mit ihren Vorschlägen mehrheitlich überzeugt. Eine der Kernforderungen aus dem zahnärztlichen Versorgungskonzept „Frühkindliche Karies vermeiden“ nach einer besseren Zusammenarbeit von Kinder- und Zahnärzten fand damit rechtsverbindlich Eingang in die entsprechenden Richtlinien. Das Konzept „Frühkindliche Karies vermeiden“ kann auf der Website der KZBV unter www.kzbv.de abgerufen werden. Der Beschluss des G-BA ist im Internet abrufbar unter www.g-ba.de.

Hintergrund – Früherkennungsuntersuchungen für Kinder
Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres haben in Deutschland nach dem Sozialgesetzbuch einen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten, die ihre körperliche oder geistige Entwicklung in nicht geringfügigem Maße gefährden (§ 26 SGB V). Die Untersuchungen finden in festgelegten Abständen als ärztliche Untersuchungen (U1 bis U9) sowie als spezifische zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen (FU) statt.

(mehr …)

Gesund beginnt im Mund: 25 Jahre Tag der Zahngesundheit September 24, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Einen Bogen von den Anfängen des Tages der Zahngesundheit über Erreichtes bis hin zu zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen spannten die Referenten im Rahmen der Pressekonferenz am 25. September 2015 in Berlin – auf den Tag genau 25 Jahre nach der Auftaktveranstaltung am 25. September 1991 in Bonn-Bad Godesberg. Was damals auf den Weg gebracht wurde, hat eine bemerkenswerte Kontinuität erlebt: Die Ziele sind im Grundsatz die gleichen geblieben, und auch der Aktionskreis, der sich aus unterschiedlichen, der Mundgesundheit nahe stehenden Organisationen zusammensetzt, ist noch weitgehend in gleicher Konstellation aktiv. (mehr …)

Jahrestagung der AGAZ thematisiert Ergonomie am Arbeitsplatz September 22, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitswissenschaft und Zahnheilkunde (AGAZ) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) lädt zu ihrer 42. Jahrestagung am 6. November im Rahmen des Deutschen Zahnärztetags 2015 nach Frankfurt am Main ein. Das Thema der Tagung lautet (mehr …)

Internationaler Gendermedizin-Kongress:Einziger Posterpreis ging an Gender Dentistry International September 22, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Vom 20. bis 23. September tagte in Berlin der 7th Congress of the International Society of Gender Medicine (IGM). Der Einladung zum Kongress folgten rund 350 Wissenschaftler, Ärzte und im gesundheitlichen Bereich arbeitende Soziologen aus Japan, Israel, Südafrika, den USA und vielen Ländern Europas. Vermutlich waren PD Dr. Dr. Christiane Gleissner, Präsidentin der wissenschaftlichen Fachgesellschaft Gender Dentistry International (GDI), und ihre Doktorandin Ulrike Uhlmann die einzigen Zahnärzte unter den Teilnehmern: Sie hatten eine Posterpräsentation angemeldet und wurden eingeladen – und sie waren es auch, die am Abend des 21. September den einzigen Posterpreis, den die IGM vergab, entgegennehmen durften. (mehr …)

Hoher Anspruch an Neutralität und Qualität – Neuer Anbieter jetzt in der Beweispflicht September 20, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

KZBV zur endgültigen Vergabeentscheidung für die gesetzlich vorgesehene Patientenberatung

 Anlässlich der Bekanntgabe der formalen Vergabeentscheidung zur Neustrukturierung der gesetzlich vorgesehenen Patientenberatung hat die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) einmal mehr die Notwendigkeit fachlich kompetenter und unabhängiger Beratungsstellen betont.„Bei allen im Vorfeld der Vergabe von uns geäußerten Bedenken akzeptieren wir das Ergebnis, sind aber zugleich gespannt, ob der neue Anbieter den bewusst hohen Ansprüchen an Neutralität und Qualität der Beratung gerecht werden kann. Die künftige Arbeit der Patientenberatung werden wir daher ebenso konstruktiv wie kritisch begleiten. Die KZBV spricht sich nach wie vor für eine unabhängige Finanzierung, zum Beispiel in Form eines Systemzuschlags und für eine neutrale Vergabe – losgelöst vom GKV-Spitzenverband – aus“, sagte Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der KZBV, am Montag in Berlin. (mehr …)

Mehr Wirtschaftswachstum um jeden Preis? September 19, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment
  1. Europatag der Bundeszahnärztekammer diskutierte die Risiken in der Gesundheitsbranche mit anderen freien Berufen

In den europäischen Gremien findet zurzeit eine Diskussion über die Zukunft der Freien Berufe statt, die massive Auswirkungen auf die Gesundheitsberufe haben könnte. Darauf wies heute in Brüssel die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) anlässlich ihres 10. Europatages hin, der über diese Entwicklungen informierte und deren Tragweite für alle Freien Berufe in Deutschland diskutierte. (mehr …)

CAVISIOS: Willkommen in der erweiterten Realität! September 18, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Die C3System GmbH kündigt die Einführung eines einzigartigen Augmented-Reality-Systems für die Zahnheilkunde an. Mit CAVISIOS lässt sich die Situation im Patientenmund betrachten, vergrößert darstellen, dokumentieren und zusätzlich mit Informationen anreichern. Die ersten Module für Lehre und Praxis stehen ab Anfang 2016 zur Verfügung, weitere werden folgen. Vorgestellt wird CAVISIOS bereits im November 2015 u. a. auf der id mitte. (mehr …)

Sirona erweitert Produktportfolio in den USA: Ab sofort sind TENEO und INTEGO erhältlich September 17, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

Am wichtigsten Einzelmarkt für Sirona, den USA, sind ab sofort auch die Behandlungseinheiten TENEO und INTEGO verfügbar. Dazu schloss Sirona eine exklusive Partnerschaft mit Patterson Dental ab. Somit wird die Integrationskette mit digitalem Röntgen, der Software SIDEXIS 4, mit CEREC und der Behandlungseinheit geschlossen. (mehr …)

DENTSPLY und Sirona schließen definitiven Fusionsvertrag ab September 16, 2015

Posted by toebi in Uncategorized.
add a comment

DENTSPLY International Inc. („DENTSPLY“) und Sirona Dental Systems, Inc. („Sirona“) gaben heute bekannt, dass die Vorstände beider Unternehmen einstimmig dem definitiven Fusionsvertrag zugestimmt haben, der zum weltweit größten Hersteller für professionelle Dentalprodukte und -technologien führen wird. (mehr …)