jump to navigation

IPS e.max Smile Award: Deutsches Team holt ersten Platz Juni 16, 2016

Posted by toebi in Uncategorized.
trackback

Am  Vorabend des 3. Internationalen Experten-Symposiums von Ivoclar Vivadent wurden in Madrid die Gewinner des weltweiten IPS e.max Smile Award 2016 verkündet und ausgezeichnet. Ein deutsches Anwenderteam holte einen der drei internationalen ersten Plätze: Prof. Dr. Petra Gierthmühlen (Düsseldorf) und ZTM Udo Plaster (Nürnberg).

Prof. Dr. Petra Gierthmühlen und ZTM Udo Plaster siegen für die Region Europa – Mittlerer Osten – Afrika

Am  Vorabend des 3. Internationalen Experten-Symposiums von Ivoclar Vivadent wurden in Madrid die Gewinner des weltweiten IPS e.max Smile Award 2016 verkündet und ausgezeichnet. Ein deutsches Anwenderteam holte einen der drei internationalen ersten Plätze.

Prof. Dr. Petra Gierthmühlen aus Düsseldorf und ZTM Udo Plaster aus Nürnberg bilden das deutsche Siegerteam. Die Fachjury bewertete ihren Patientenfall als den besten in der Region Europa – Mittlerer Osten – Afrika. Ivoclar Vivadent hatte die Welt für den Wettbewerb in drei Regionen geteilt; für jede Region wurde ein eigenes Siegerteam ermittelt.

Insgesamt neun Finalistenteams nahmen somit an der Abschlusszeremonie in der spanischen Hauptstadt teil. Bis zuletzt blieb es spannend: Denn erst bei der Preisverleihung erfuhren die Eingeladenen, ob sie Gold, Silber oder Bronze für ihre Arbeiten erhielten. Für das deutsche Team war die Teilnahme ein voller Erfolg.

Das sind die Gewinner:
Region Europa – Mittlerer Osten – Afrika:
• Platz 1: Prof. Dr. Petra Gierthmühlen und ZTM Udo Plaster (Deutschland)
• Platz 2: Dr. Ferran Llansana und Juan Sampol Reus (Spanien)
• Platz 3: Dr. Anna Giorgadze und Ilias Psarris (Griechenland)

Region Asien – Pazifik:
• Platz 1: Dr. Tetsuya Uchiyama und Michiro Manaka (Japan)
• Platz 2: Dr. Jineel Ham und Ha Seong Yoo (Korea)
• Platz 3: Dr. Baijun Sun und Benhui Du (China)

Region Nord- und Südamerika:
• Platz 1: Dr. Luis R. Sanchez Ramirez und Alen Alić  (USA)
• Platz 2: Dra. Gabriela M. Pappaterra Torbay und Libardo García Tolosa (Kolumbien)
• Platz 3: C.D. Lucio A. Quevedo Hernández und Ramón A. Sánchez Hernández (Mexiko)

Leidenschaft für die Zahnmedizin
Die Jurymitglieder zeigten sich vom erstklassigen Niveau der Gewinnerfälle beeindruckt. Alle Fälle zeugten von herausragendem künstlerischem Talent. Die Zahnärzte und Zahntechniker leisteten einen grossen Service für ihre Patienten. Jurymitglied Dr. Sidney Kina freute sich vor allem über das Engagement und die Motivation der Teams: „Jedes Team gab sein Bestes, um eine Balance zwischen Form und Funktion zu erzielen. Ich kann die Leidenschaft für die Zahnmedizin auf den Fotos sehen.“ Sein Kollege Oliver Brix ergänzte: „Alle Teams verdienen höchsten Respekt und höchste Ehre für die erbrachten Leistungen.“

IPS e.max Smile Award
Der IPS e.max Smile Award ist ein weltweiter Wettbewerb. Gesucht werden die am besten mit dem Vollkeramik-System IPS e.max gelösten Patientenfälle. Eine unabhängige Fachjury prüft alle Beiträge auf Ästhetik, Komplexität und Stimmigkeit und ermittelt die Gewinner. Die Sieger erlangen internationales Renommee: Ihre Fälle werden auf Kongressen präsentiert und in Fachmedien publiziert.

IPS e.max® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: